CasE Study

Aufbau eines integrierten, Standortübergreifenden Richtfunknetzes

PROJEKT HERAUSFORDERUNGEN

Erweiterung des bestehenden Richtfunknetzes

  • Neue Richtfunkstrecke in vorhandenem Netz integrieren
  • Bandbreiten erhöht ohne zusätzliche Hardware
  1. Ausbaustufe: Rechenzentrum - VW-Werk - Stadwerke - Rathaus - Betriebshof
  2. Ausbaustufe: Aquapark - Stadtteilzentrum - Feuerwehr - Bauhof
  3. Ausbaustufe: Rathaus Schauenburg
  • Lizenzaufstockung 800 MBit/s
  • Migration "Pasolink in iPasolink"

HÖHENTAUGLICHKEIT GARANTIERT!

Arbeitssicherheit ohne Kompromisse

Die COMPART-Techniker sind höhentauglich und speziell ausgebildet für das Arbeiten und Retten an hohen Arbeitsplätzen, Lehrgänge und deren Abschluss im Bereich "Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen zum Retten aus Höhen und Tiefen" gem. DGUV-Regeln 112-199 (ehem. BGR199), sowie die Teilnahme und Bescheinigung über arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen gem. UVV (VGB 100) und nach Grundsatz G41 (Tätigkeiten mit Absturzgefahr) werden von COMPART sehr ernst genommen und sind für alle Techniker- und Presales-Mitarbeiter zwingend vorgeschrieben. Unter diesen Voraussetzungen beliefert COMPART seit vielen Jahren nicht nur die öffentliche Hand mit Richtfunk Equipment, sondern steht auch für eine professionelle Beratung und eine fachgerechte Installation. Weit über 3.000 Richtfunksysteme konnten erfolgreich unter diesem Konzept in Betrieb genommen werden.

Aufbau eines intergrierten Standortübergreifenden Richtfunknetzes

Südlich des Unesco-Weltkulturerbes "Bergpark Wilhelmshöhe" in Kassel liegt Baunatal, eine junge, sehr aktive Stadt. Seit 40 Jahren meistert Baunatal nun schon erfolgreich den Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Zusammen mit den kommunalen Gebietsrechenzentrum ekom21 hat COMPART daran angeknüpft und das bereits bestehende Richtfunknetz erneuert und erweitert.

Standortvernetzung mit Richfunk

Mit Bandbreiten bis zu 20 GBit/s und einer Verfügbarkeit von 99,995% bietet Richtfunk eine ausgereifte Technologie und kann durch eine extrem schnelle Bereitstellung und der hohen Wirtschaftlichkeit überzeugen.

Richtfunk ist damit eine relevante Technologie, um Standorte datenteschnisch zu vernetzen. Insbesondere in Hochverfügbarkeitsszenarien - z.B. bei Rechenzentren - bietet Richtfunk die einzige medienneutrale Technologie-Alternative.

Richfunk bietet dazu den höchsten Standard im Bereich der Datensicherung.

Richtfunknetz in Baunatal

Das Richtfunknetz der Stadt Baunatal ist in 4 Ausbaustufen entstanden.

Die erste Ausbaustufe wurde 2011 mit einem Richtfunknetz vom kommunalen Gebietsrechenzentrum ekom21 über einen Umlenkpunkt (VW-Werk) bis hin zu den Stadtwerken, zum Rathaus und dem Betriebshof geplant und umgesetzt.

Zwei Jahre später wurde das Richtfunknetz erweitert. Hinzu kamen die Standorte Aquapark, Stadtteilzentrum, Feuerwehr und Baufhof.

Von Beginn an wurde auf den Hersteller und Technologieführer NEC gesetzt. Das hat den großen Vorteil, dass die jeweils eingesetzte Technologie mit den Vorgängersystemen in jedem Fall kompatibel ist.

Wo 2011 noch die NEC Pasolink NEO HP eingesetzt wurde, konnte 2013 schon die NEC iPasolink Technologie verwendet werden.

Die 3. Ausbaustufe erfolgte im Jahr 2017. Hier wurde das Rathaus der Gemeinde Schauenburg über einen Umlenkpunkt an das Rathaus Bauntak angebunden.

In 2018 erfolgte die 4. Ausbaustufe, bei der alle Richtfunkstrecken zu einem vollständigen und standortübergreifenden IP-Netzwerk (Private Network) zusammengeführt wurden. In diesem Zuge wurde die Bandbreite auf 800 MBit/s erweitert. Die Stärke der NEC Technologie zeigt sich nicht nur in der ausgereiften und belastbaren Technologie, sondern insbesondere durch die Aufwärts- und Abwärtskompatibilität der unterschiedlichen Technikgenerationen.

Das ist echte Innovationssicherheit!

Kompatibilität im kompletten Richtfunknetz

Mit dem Ausbau des Richtfunknetzes und dem Einsatz der neuesten Technologie musste eine Migration von "Pasolink zu iPasolink" vorgenommen werden. Zusätzlich wurden Bandbreiten durch eine einfache Lizenzerweiterung erhöht ohne den Einsatz neuer Hardware.

Die Richtfunkstrecke vom Rathaus zum VW-Werk wurde einem Upgrade unterzogen und von 400 MBit/s auf 800 MBit/s erweitert. Aufgrund der Elastizität der iPasolink Technologie von NEC ist eine schnelle Integration von aktuellen und zukünftigen Ausbaustufen gewährleistet.

Grosse Richtfunknetze entstehen in wenigen Tagen

Zusammen mit der ekom21 und drei Techniker Teams von COMPART konnte das Stadtnetz Baunatal an einem einzigen Tag installiert und in Betrieb genommen werden. Dank einer fachgerechten Planungsqualität konnte das Projekt sämtliche Kundenanforderungen in kürzester Zeit erfüllen.

"Schnelle Umsetzung und eine super Zusammenarbeit. Alles während des laufenden Betriebes zu integrieren, war beeindruckend. Wir wurden in jeder Phase des Projektes hochkompetent und zuverlässig von COMPART betreut." fasst am Ende des Porjekts IT-Leiter der Stadt Baunatal Karsten Otto, noch einmal zusammen.